Jurassic World ★★★★

Mit "Jurassic World" hat Colin Trevorrow eine überraschend stimmige und atmosphärische Fortsetzung des Franchise inszeniert, die eine gelungene Gratwanderung zwischen Reminiszenz und Innovation absolviert, den Grundgedanken der Spielberg/Crichton-Kollaboration mehr als nur behutsam weiterspinnt und modernisiert und vor allem mit einem temporeich inszenierten Abenteuer zu punkten versteht, dessen Figuren nun zwar nicht über ungehörig viel Tiefgang verfügen, dank versierter DarstellerInnen aber durchaus zu gefallen wissen. Dass dabei die Dinosaurier nie besser und lebensechter ausgesehen haben, versteht sich beinahe von selbst, war aber auch nicht anders zu erwarten gewesen.

Mehr gibt es unter:

medienjournal-blog.de/2017/09/review-jurassic-world-film/