Kodachrome ★★★★

Mark Raso gelingt es in "Kodachrome" aus einem zunächst recht generisch wirkenden Road-Movie-Drama einen wunderschönen und klugen Film der leisen Zwischentöne zu machen, welcher der Sparte des "Character-Driven-Drama" alle Ehre macht und seine drei Hauptfiguren ins beste Licht rückt. Eine nostalgische, zuweilen zynische, oft emotional aufgeladene Atmosphäre tun hierbei ihr Übriges, um aus einem zunächst unauffälligem Film ein echtes und anrührendes Erlebnis zu machen.

Mehr gibt es unter:

medienjournal-blog.de/2018/06/review-kodachrome-film/