Straw Dogs ★★★½

Rod Lurie gelingt mit "Straw Dogs – Wer Gewalt sät" ein insbesondere atmosphärisch überaus überzeugender Film, dessen perfide Prämisse gekonnt schleichend Einzug in der anfänglich so heilen und beschaulichen Welt hält, um schlussendlich in einen eruptiven Gewalt-Exzess zu münden, der gewollt als krasser Gegensatz und damit regelrecht kathartischer Moment inszeniert wird. Gleichwohl bietet die Geschichte in ihrer grundsätzlichen Ausrichtung wenige Überraschungen und bedient doch so manches Klischee, taugt aber allemal für einen gelungenen, ziemlich fiesen Thriller.

Mehr gibt es unter:

medienjournal-blog.de/2018/04/review-straw-dogs-wer-gewalt-saet-film/