Tau ★★

Frederico D’Alessandro scheint nicht gewusst zu haben, ob er mit seinem Regie-Debüt "TAU" lieber einen Entführungsthriller, einen Science-Fiction-Film oder ein existenzialistisches Drama inszenieren möchte. "Warum nicht alles auf einmal?", muss er sich da gefragt haben, doch was manchmal klappt, funktioniert hier auf kaum einer Ebene und die unterschiedlichen Ansätze graben sich rigoros gegenseitig das Wasser ab, bis nichts mehr bleibt als eine hübsche Kulisse und die charismatische Stimme von Gary Oldman.

Mehr gibt es unter:

medienjournal-blog.de/2018/08/review-tau-film/