Very Good Girls ★★★

Derweil sich Naomi Foners "Very Good Girls – Die Liebe eines Sommers" als beschwingte Sommerromanze gibt, verbirgt sich hinter der Geschichte der beiden besten Freundinnen Lilly und Gerri ein überraschend handfestes Drama, das allerdings im Kontext der Erzählung und einer reichlich konstruiert wie auch vorhersehbar inszenierten Geschichte nie zur vollen Entfaltung kommt.

Mehr gibt es unter:

medienjournal-blog.de/2018/05/review-very-good-girls-die-liebe-eines-sommers-film/