JFK

Nachdem ich erst kürzlich Stephen Kings Der Anschlag und dessen Serienadaptrion 22.11.63 hinter mich gebracht habe, war JFK schon irgendwie noch krasser. Ich war mir relativ sicher, Oswald als Killer zu wissen, doch Oliver Stones Verfilmung des Prozesses hat viele Fragen aufgeworfen, die scheinbar bis heute ungeklärt sind.
Mir war der Film mit seien 200 Minuten viel zu lang und eigentlich hätte mir das Abschlussplädoyer gereicht, aber dann hätten wir drumherum keinen packenden Thriller gehabt. Von daher lasse ich das mal noch durchgehen. Sowohl inhaltlich als auch inszenatorisch ganz weit vorne!