Papillon

Quasi als Vorbereitung auf das anstehende Remake kam PAPILLON nochmal in den heimischen DVD-Player, denn als echter Cineast muss ich ja im Nachgang behaupten können, dass mir das Original viel besser gefallen hat und so! Die Frage ist natürlich, ob man überhaupt von einem Remake sprechen kann, wenn die Vorlage eigentlich ein Roman ist. Aber gut, wir driften ab: Ich hatte den Film vor Jahren irgendwann mal auf Arte oder so gesehen und hatte bis auf die Tatsache, dass es sich um einen Gefängnisausbruch dreht nur noch im Kopf, dass mir der Film damals sehr gut gefallen hat.
Bei erneuter Sichtung musste ich leider feststellen, dass mir das Ende etwas zu lang und wirr ist. Davon abgesehen hat mir PAPILLON aber wieder ganz gut gefallen, besonders wegen Dustin Hoffman und Steve McQueen, die beide wirklich toll abliefern. Die entstehende Freundschaft und der gemeinsame Leidensweg der immer weiter brechenden Männer wäre wahrlich eine Freude, wenn es nicht so traurig wäre.

moep0r liked this review