The Lion King

Ich habe mich anfangs echt schwer damit getan, die Löwen auseinander zu halten und überhaupt "echte" Tiere mit Sprechrollen als Protagonisten eines Films zu akzeptieren. Irgendwann hat es dann aber klick gemacht, ich war volle Kanne drin in der Welt und konnte mich daran erfreuen wie absurd gut dieser Film aus technischer Sicht einfach ist. Die Story ist genauso plump wie schon beim Cartoon von 1994 und ich glaube ohne die entsprechende Nostalgie würde diese Geschichte auch heute niemanden mehr von den Socken hauen. Ich finde es sehr spannend, wie viel die Optik eines Films bzw der Figuren doch ausmachen kann. Bin auch außerdem sehr gespannt wie der Film von der Generation angenommen wird, die aktuell der Zielgruppe entspricht und den Vergleich zum alten Film gar nicht hat. Es bleibt spannend!