Favorite films

Recent activity

All

Recent reviews

More
  • Bill & Ted Face the Music

    Bill & Ted Face the Music

    ★★★½

    A big mashup of the first and the second Film. Maybe best of both worlds, but also a predictable and less creative sequel. Anyway, I was very entertained by this delightful adventure/comedy, that remind us all, that we should be excellent to each other.

  • Pirates of the Caribbean: Dead Man's Chest

    Pirates of the Caribbean: Dead Man's Chest

    ★★★

    Gore Verbinski spinnt seinen Seemannsgaren zu einem genreübergreifenden, dramaturgisch etwas konfusen Epos, das sich trotz Laufzeit und einer weiteren dreistündigen Fortsetzung niemals episch anfühlen mag. Vieles macht großen Spaß, vor allem das Set bzw. die Kulisse, Effekte, Atmosphäre und die Antagonisten. Orlando Bloom und Keira Knightley übernehmen, ungleich zum ersten Teil, das Ruder (sic!) und retten den Film vor Johnny Depp‘s chargierender und latent nervtötender Präsenz. Überraschenderweise gefiel mir das kürzliche Wiedersehen bedeutend besser als die einstige (lang ist’s her) Erstsichtung.

Popular reviews

More
  • Once Upon a Time… in Hollywood

    Once Upon a Time… in Hollywood

    ★★★★

    Erneut triumphiert das Kino über die unerträgliche Wirklichkeit. Tarantino übt sich in Müßiggang, lässt wenig Plot erkennen, zeigt uns dafür ein Hollywood vor dem Umbruch, das heute undenkbar scheint und gleichzeitig die wichtigste Bezugsquelle der gegenwärtigen Populärkultur ist. Das macht er ohne Sentimentalität, dafür mit sehr ambivalenten Protagonisten, die, so lächerlich und armselig sie auch sind, mit viel Verve geschrieben und dargestellt wurden, dass man gerne mit ihnen 160 Minuten verbringt.
    Am Ende konfrontiert und dekonstruiert Tarantino die historische Tragödie…

  • Predator

    Predator

    ★★★★

    Horrorctober #3

    Spätestens wenn der schwitzende Muskelberg Schwarzenegger ganz auf sich gestellt, den letzten Schuss verballert, mit primitiven Waffen gegen den außerirdischen Megamacho antreten muss, erreicht dieser Hybrid aus Slasher- und Actionfilm eine ungewöhnlich dichte Dramaturgie und Spannung. Fast greifbar wird die schwüle Atmosphäre des Dschungels, die dem brachial roh inszenierten Film das perfekte Setting gibt. John McTiernan hat, wie bei dem nur ein Jahr später erschienen DIE HARD, bewiesen, dass archaische Actionfilme trotz der Überbetonung des Testosterons nicht zwangsläufig peinlich und/oder dämlich sein müssen.