The Deer Hunter ★★★

Die durch die Hölle gehen ist mehr Drama als Kriegsfilm. Es geht um drei junge Männer, die alle voller Kriegseuphorie in den Vietnam Krieg ziehen und am Ende alle wieder geschädigt zurück kommen - einer physisch, einer körperlich und einer Tod. Es geht kaum um Krieg, und das muss man sich klar machen! Es geht um die Charaktere und was der Krieg mit ihnen macht. Das Problem des Films ist meiner Meinung nach nicht die Story, sondern viel eher die absurde Länge. Ich habe prinzipiell nichts gegen lange Filme, aber ein Film muss auch in dieser Zeit eine Geschichte erzählen, die es Wert ist so lange geschaut zu werden. Die durch die Hölle gehen hätte man locker auf 2 Stunden kürzen können ohne etwas wichtiges zu verlieren. Ich mag den Film und seine Handlung wirklich, aber drei Stunden sind viel zu lang.