RSS feed for notanactress

Favorite films

Recent activity

All

Recent reviews

More
  • Nothing Like a Dame

    Nothing Like a Dame

    ★★★★★

    Ist genau das, was versprochen wurde: ein ganz wunderbarer sympathischer Schnack zwischen vier Grandes Dames des britischen Schauspiels. Anekdoten über das Leben, die Liebe, die Kunst und natürlich auch ein bisschen Gossip dürfen dabei nicht fehlen.
    Einziges Manko: Irgendwann ist die Doku leider zu Ende.

  • To All the Boys I've Loved Before

    To All the Boys I've Loved Before

    ★★★½

    Eine kleine wirklich niedliche Rom-Com, die das Herz am rechten Fleck hat. Zwar erfindet der Film in seinem Genre das Rad jetzt nicht neu, aber dadurch, dass er relativ frei ist von den genre-spezifischen Klischees und ehrlich mit seinen sympathischen Figuren umgeht, macht es ihn zu einem erfrischenden Vertreter der romantischen Teenie-Highschoolkomödie. Dabei hilft auch, dass die Chemie des Casts gut funktioniert und die Hauptdarstellerin Lana Condor einfach nur zuckersüß und authentisch ist.
    Ich möchte auch noch anmerken, dass mir…

Popular reviews

More
  • The Meg

    The Meg

    ★★½

    Ein stupider Sommerblockbuster.
    Die Story ist Murks, die Dialoge und Einzeiler doch arg kitschig, der Versuch von Charakterentwicklung zuweilen nervig und unnötig, lässt kaum ein Genre-Klischee aus, braucht ne Weile, um in die Pötte zu kommen und leidet blöderweise an der Limitation des PG-13-Ratings. Macht aber, sobald er sich seines B-Movie-Charmes bewusst wird, trotz allem zwischendurch auch mal Spaß, auch wenn er für meinen Geschmack das Genre und seine Absurdität mehr hätte auskosten sollen. Ansonsten bekommt man eigentlich, was er verspricht: Jason Statham vs Riesenhai (mit PG-13-Rating)

  • Deadpool 2

    Deadpool 2

    ★★★

    Dafür, dass Deadpool doch so meta und unorthodox sein möchte, so verweilt der Film doch erschreckend starr in den Konventionen. Was dafür sorgt, dass die Geschichte und auch leider viele der Gags sehr vorhersehbar sind. Da hilft es auch nicht, wenn man gleich zu Beginn eines der lahmsten und unkreativsten Action-/Comicfilm-Tropes nutzt, das es gibt (Stuffed into the Fridge), wenn man dann außer ein paar Meta-Sticheleien in Richtung Zuschauer nichts daraus macht. Und das gleich zweimal.
    Die Gagdichte ist sehr…