PacificNil

PacificNil Pro

Favorite films

  • Vertigo
  • Barry Lyndon
  • 2001: A Space Odyssey
  • The Great Sacrifice

Recent activity

All
  • Das Lied der Sonne

    ★★★½

  • The Noah's Ark Principle

    ★★½

  • Non-Stop Trouble with my Double

    ★★★★

  • White Majesty

    ★★★★

Recent reviews

More
  • Das Lied der Sonne

    Das Lied der Sonne

    ★★★½

    "Das Lied der Sonne" war der letzte Film des Jahres 1933, der in den deutschen Kinos startete. Er führt den Zuschauer nach Italien, wo Vittorio de Sica die Hauptrolle spielt - einen Anwalt, der vorgibt ein bedeutender Tenor zu sein, um bei einem blonden deutschen Fräulein zu landen. Mehr Liebesdrama als Komödie, allerdings sind es neben den Städtepanoramen z. B. von Venedig, die heiteren Einfälle, die die Highlights des Films darstellen.

  • The Noah's Ark Principle

    The Noah's Ark Principle

    ★★½

    "Das Arche Noah Prinzip" war Roland Emmerichs Abschlussfilm an der Filmhochschule. Bereits hier fällt auf, wie gut es ihm gelingt richtige Bildausschnitte zu finden und mit dynamischem Schnitt Action und Atmosphäre zu verbinden. Letztere ist die Stärke des Films, die paranoide Geschichte, die erzählt wird, findet ihre Entsprechung in klaustrophobischen Bildern von Gängen der Raumstation. Sehr schwach ist allerdings die Geschichte erzählt, obwohl der Plot interessant ist: Als 1997 im Nahen Osten ein Konflikt eskaliert und US-Bürger als Geseln festgehalten…

Popular reviews

More
  • Dune

    Dune

    "Dune" ist eine Romanverfilmung, bei der John Harrison, der Regisseur des gleichnamigen TV-Dreiteilers aus dem Jahr 2000, als ausführender Produzent fungierte. Obwohl der Film als Zweiteiler angelegt ist und insgesamt auch sehr lange dauern wird, kann er mit dem Dreiteiler qualitativ nicht mithalten. Denn gab es dort noch Originalität gegenüber einer Erstverfilmung, die mit Villeneuves Machwerk nicht in einem Atemzug genannt werden sollte, herrscht hier Ideenlosigkeit vor - so sind z. B. die Harkonnen und ihre Welt ebenso ölig-industriell gestaltet…

  • Ambulance

    Ambulance

    ★★★★½

    "Ambulance" ist im Michael-Bay-Kontext zeitlos, er könnte vor 10 oder vor 20 Jahren entstanden, ein Debut oder ein Alterswerk sein. Trotzdem ein Film, in dem sich Bay um seinen Stil, seine Qualitäten und seinen Ruf bewusster ist, als je zuvor - und deswegen vor Selbstironie keine Angst mehr hat. Die Minimalhandlung bietet wenig Suspense, desto mehr an Adrenalin. Die unentwegt entfesselte Kamera gibt dem Zuschauer kaum Atempausen - und sei es der Trailer, seien es die ersten Einstellungen des Films - sofort wird die Urheberschaft Bays dem Zuschauer eingeprägt.