RSS feed for ParanoidAndroid

Favorite films

Recent activity

All

Recent reviews

More
  • Incredibles 2

    Incredibles 2

    ★★★★

    [...] Manchmal rennt die Musik der Handlung förmlich davon, stürzt sich begeistert in die nächste Häuserschlucht und lässt dabei die Schatten eines Film noirs mit der Spannung eines Agentenfilms verschwimmen. Die urbane Kulisse zehrt von wohl überlegten Einstellungen, die auch den aufsteigenden Dampf von Gothams Straßen zeigen könnten, so detailverliebt nehmen sie die Umgebung wahr, die fortwährend Erinnerung an verwandte Filme aus den 1950er, 1960er und 1970er Jahren aufkommen lässt. Incredibles 2 zeugt nicht nur von einem ausgeprägten Bewusstsein für…

  • Ocean's 8

    Ocean's 8

    ★★★½

    [...] Während die neuen Figuren in den meisten Fällen die männlichen Kollegen aus der alten Trilogie spiegeln, profitiert Ocean’s 8 von einer gleichermaßen vertrauten wie unverbrauchten Kulisse: Die heiße Sonne von Las Vegas entschwindet, um der Kühle der Ostküste Platz zu machen. Durch die Straßen von New York City weht ein frischer Wind, die glühenden Farben der unendlichen Kasinos sind verschwunden und kantige Bauwerke breiten sich aus, die ein deutlich raueres Pflaster erwarten lassen als die sommerlichen Kulissen der ersten…

Popular reviews

More
  • Tomb Raider

    Tomb Raider

    ★★★½

    [...] Roar Uthaug versteht es, ganze Bewegungsabläufe der jüngeren Videospiele zu adaptieren, diese mit ihrer eigenen Dynamik auszustatten und dadurch mitreißende Actionsequenzen zu entwerfen. Packend ist sein Film allerdings nicht aufgrund der ergiebigen Set pieces, sondern weil Lara eine komplexe, vollwertige Figur ist, die nicht bloß unbesiegbar wie ein ausgestellter Körper in Zeitlupe über Abgründe springt, sondern voller toller Kratzer und Wunden ist, auch im übertragenen Sinn. Wenn Lara schließlich im apokalyptischen Regen bei Nacht ihr Gegenüber aus Notwehr tötet…

  • A Quiet Place

    A Quiet Place

    ★★★

    [...] Diese Meditation über den Körper verläuft sich irgendwann allerdings – wie so viele Themen des Films – in einem weniger sorgfältig ausgerollten Finale, das zwar emotional alle Register zieht, viele der vorherigen Gedanken aber achtlos über den Haufen wirft. Dazu gehört ebenfalls die im Titel manifestierte Stille, die zwar regelmäßig ihren Weg in den Film findet, aber nicht als der ultimative Terror erkannt wird. Stattdessen lässt sich A Quiet Place im entscheidenden Augenblick vom konventionellen Dröhnen auf der Tonspur…