Pain and Glory

Pain and Glory ★★★★

Kann man schon fast als "Feel Good Tragödie" bezeichnen. Ein wirklich schöner Film, der sich fast vollständig auf seine Hauptfigur fokussiert, zwar leider einige spannende Nebenfiguren auf der Strecke liegen lässt, aber im Gesamtbild einfach sehr gut funktioniert.
Ich mochte es, wie er geschickt und subtil erzählerische Konventionen bricht, indem er nicht alles auserzählt, und am Ende mit einer fantastischen unaufgezwungenen Pointe brilliert. Ich finde es zwar einerseits schade, dass sich mit einigen interessanten Nebenfiguren zu wenig beschäftigt wird, aber das ist alles verzeihbar. Ich hatte eine gute Zeit.
Ich habe mich übrigens lange dagegen gesträubt, den Film anzusehen, weil mich die FSK 6 etwas irritiert hat! Ich dachte nämlich, es handelt sich dabei um irgendso ein komplett scheinheiliges und weichgespültes Biopic; was allerdings ganz und gar nicht der Fall ist. Um ehrlich zu sein, wundert mich diese FSK-Auswertung sehr, u.a. weil der Film einen stellenweise leichtfertigen Umgang mit Drogen zeigt.
Ach ja, und Antonio Banderas konnte ich mir zuerst auch nicht in dieser Rollenbeschreibung vorstellen, aber seine Darstellung ist überraschenderweise genial!

Christian liked these reviews