Favorite films

  • Alien
  • Night on Earth
  • The Dark Crystal
  • Beauty and the Beast

Recent activity

All
  • Happy Feet

    ★★★★

  • Prey

    ★★★

  • Encanto

    ★★★★

  • WALL·E

    ★★★★½

Recent reviews

More
  • Happy Feet

    Happy Feet

    ★★★★

    Ein Film, der es sicht nicht so einfach macht, wie es den Anschein hat. Die Leute kamen für niedliche, tanzende Babypinguine und bekamen im Verlauf des Films eine Geschichte über die tiefe Sehnsucht des Menschen von der Kommunikation mit einer Intelligenz zu tun, die nicht seine eigene ist.

    Wenn das Ganze dann auch noch so dynamisch inszeniert wird, wie man es vom Regisseur der "Mad Max"-Filme erwarten darf und mit einem tollen Score von John Powell gesegnet ist, dann ist…

  • Extinct

    Extinct

    ★★

    Ein Teil von mir ist ehrlich beeindruckt davon, dass dieser Film existiert; das Menschen eine lange Zeit an ihm gearbeitet haben, ohne dass jemand sagte: "Moment mal, was tun wir hier eigentlich?"

    Der andere Teil ist schockiert und bekommt Alpträume, wenn er das Design der Protagonisten, der sogenannten Flummels, nur sieht.

    Und dann ist da noch der Teil, der es nicht so ganz erklären kann, warum der Film nicht so unendlich mies ist, wie er eigentlich sein ... sollte? Könnte?

Popular reviews

More
  • A Portrait of the Movie Analyst as a young Man: Wolfgang M. Schmitt

    A Portrait of the Movie Analyst as a young Man: Wolfgang M. Schmitt

    ★★½

    Ich gebe es zu: ich habe ein gespaltenes Verhältnis zu dem Wolfgang M. Schmitt Jr., wie er mir im Internet gegenübertritt. Auf der einen Seite oft interessante Ansätze der Filmrezeption, auf der anderen mitunter so kolossal einseitige Betrachtungen, die Kon- und Subtexte, die der Film anbietet, schlicht ignorieren, nur damit sie zur eigenen Theorie passen. Manchmal schaut eben auch Schmitt nur, aber er sieht nicht. Das Mitmischen bei "Rocket Beans TV" ist wohl ebenso zu kritisieren, aber sei es drum.…

  • No More School

    No More School

    ★★½

    2003 schrieb ich 19-jährig einigermaßen genervt über "Schule":

    "Filme wie 'Schule' halten das Bild einer kiffenden, saufenden Jugend hoch, die wahre Emotionen gerade mal für die Dauer eines Monologs zuläßt. Unentschlossen zwischen ernsthafter Auseinandersetzung und banaler Komödie, stolpert 'Schule' an fast jeder Stelle, stellt ein Potpourri aus Strebern, Versagern, Zicken, Kiffern und Egomanen zusammen und schmeißt sie in eine Geschichte, die allenfalls für Nostalgier von Wert ist."

    Was an Nostalgie so falsch sein soll fragt sich nun mein 33-jähriges Ich.…