RSS feed for Paranoyer

Favorite films

Recent activity

All

Recent reviews

More
  • As It Is in Heaven

    As It Is in Heaven

    ★★★

    Überlastung, Krankheit, häusliche Gewalt, religiöse Bigotterie - "Wie im Himmel" spricht viele Themen an, ohne eins davon wirklich auszubuchstabieren. Engagierte Darsteller helfen über viele Brüche hinweg, am Ende wirkt das Ganze aber dann doch unfokussiert und plakativ - vor allem das Ende, dass in seiner aufgesetzten Plumpheit kaum zu überbieten ist.

  • The Untold

    The Untold

    Was mein 20-jähriges Ich zu diesem Film zu sagen hatte:

    Ich liebe Monster, aber ich hasse schlechte Filme. Beide Dinge sind allerdings oft kaum vereinbar, denn Trash-Filme mit Ungeheuern gab und gibt es weit mehr als genug. Und doch sitze ich immer wieder vor dem Fernseher und verfolge mittelmäßige bis grottenschlechte Machwerke, nur weil die Inhaltsbeschreibung auf eine mystische Kreatur in der Handlung hindeutet. Wer weiß, vielleicht sehe ich eines Tages einen grandiosen Monsterfilm, von dem ich vorher kaum große…

Popular reviews

More
  • The Bunker

    The Bunker

    ★★★½

    Im Lichte des Realismusanspruchs gerade des deutschen Films wirkt "Der Bunker" wie eine Trotzreaktion. Er will sich nicht einreihen in die harsch-realistischen Sozialstudien oder die flachen, für alle möglichst einfach zu verstehenden Komödien oder die heile Welt der TV-Filme. Das Kinodebüt und Abschlussfilm von Nikias Chryssos steht internationalen experimentellen Werken wie "Rubber" näher als heimischen Erfolgen wie "Elser – Er hätte die Welt verändert", da er sich nicht dem Diktat der Wirklichkeit beugt. Dies führt fast zwangsläufig dazu, dass "Der Bunker" manchmal nur schräg um des Effektes willen daherkommt, aber sein unbedingter Eigenwille und die gekonnt aufgebaute Atmosphäre lassen das Interesse nie erlahmen.

    Weiterlesen: kuleschow-effekt.blogspot.de/2016/01/der-bunker-2015.html

  • Pacific Rim

    Pacific Rim

    Im wundervollen Comic Strip "Calvin & Hobbes" gibt es an einer Stelle einen bezeichnenden Dialog. Auf die Frage, was im Kino läuft, liest Protagonist Calvin seinem Kumpel Hobbes folgende Inhaltsangabe für einen Film mit „japanischer Besetzung“ vor: „Zwei glibberige Riesenmonster kloppen sich um die Weltherrschaft in den wichtigsten Metropolen.“ Hobbes‘ Erwiderung: „Und da heißt es immer, der ausländische Film sei unübertroffen.“

    Ein bisschen fühlt es sich so an, als habe Guillermo del Toro diesen Strip gelesen und sich gesagt, dass dies…