Atomic Blonde ★★

Wenn, ach wenn doch nur der ganze Film die Qulität des zu recht hochgelobten Longtakes hätte. Wie sich Theron durch ein Treppenhaus kämpft, ihr und ihren Verfolgern die Anstrengungen irgendwann anzumerken sind, Pausen entstehen, nur um dann mit der Energie der Verzweifelten wieder aufeinander loszugehen - "Atomic Blonde" wäre eine Tour de Force geworden.

Der Rest besteht jedoch aus recht langweilig-austauschbarer Action, einem nicht nur durch den Kamerafilter ziemlich farblos bleibenden Handlungsort und einer unnötig verschachtelten Dramaturgie, die sich aufbläht, um ihren Minimalismus unnötig zu kaschieren. Der Soundtrack macht immerhin Spaß, aber das ist bei der versammelten 80er-Mucke auch kein Wunder.

Ansonsten ist Spaß genau das Stichwort, an dem es "Atomic Blonde" eklatant mangelt.

Paranoyer liked these reviews