Bad Ass ★★★

Ein Film, der um seine B-Movie-Wurzeln sehr wohl weiß und es versteht, die Gestaltung der besten Vertreter seines Fachs in die Neuzeit zu übertragen. „Low-key“ ist hier das Schlüsselwort: die Geschichte ist „low-key“, der soziale Kommentar ist „low-key“ (wobei der anfängliche Schnitt am Würstchenstand schon ziemlich gut ist), die Action und die Effekte ohnehin.

Und dennoch ist „Bad Ass“ ein Film, der sein Metier gut beherrscht, der über das Spektakel hinaus etwas sagen möchte und so weitaus besser daherkommt, als es wohl nicht wenige Zuschauer erwarten dürften. Einzig die Szene mit der Hand im Müllzerkleinerer will in ihrer ganzen ausgestellten Gewalt so gar nicht zu dem ansonsten doch beachtlich sauber bleibenden Gesellschaftsmärchen passen, in dem sogar tumbe Neonazis nicht vor das nächstbeste Auto geschleudert werden.

Report this review