RSS feed for pascal

Favorite films

Recent activity

All

Recent reviews

More
  • Through a Glass Darkly

    Through a Glass Darkly

    ★★★★

    Ingmar Bergman gehört zu jenen unantastbaren Regisseuren auf die sich eigentlich alle einigen können. Seine Filme umkreisen - planetengleich in elliptischen Bahnen – immer dieselben Themen: Familie, Ehe, psychische Krankheiten und Religion. „Through a glass darkly“ (der Titel nimmt hier Bezug einen Vers im Neuen Testament) ist ein komprimierter, aber klassischer Bergman Film. In gewohnter Starbesetzung, Max von Sydow, Harriet Andersson und Gunnar Björnstrand richtet der Regisseur seinen Blick auf eine dysfunktionale Familie, die unter anderem mit der Schizophrenie der…

  • Fox and His Friends

    Fox and His Friends

    ★★★½

    Ich werde mich nie an den Stil Rainer Werner Fassbinders gewöhnen. Mit jedem neuen Film verstehe ich aber immer mehr worauf der Regisseur abzielt. Diese übertriebene Künstlichkeit im Dialog gepaart mit dem Blick auf die Menschen der unteren Gesellschaftsschicht lässt ein sehr außergewöhnliches Paradoxon entstehen. „Faustrecht der Freiheit“ ist ein klassischer Rainer Werner Fassbinder Film. Seine Ästhetik, eine Mischung aus starken Farben und blasser Realität, trägt auch hier viel zur Grundstimmung bei. Der Film ist ein Melodrama - eine Seifenoper…

Popular reviews

More
  • Blade Runner 2049

    Blade Runner 2049

    ★★★★

    Die Erwartungen waren groß und mit jedem positiven Review wurden sie größer. Konnte ein Film von Denis Villeneuve (nach dem fantastischen „Arrival“), mit Roger Deakins und Hans Zimmer überhaupt schlecht werden? Doch mit der wachsenden Zuversicht, wurde auch meine Angst größer; die Angst vor Enttäuschung. Nach 20 Minuten im Kinosaal entfährt mir ein kaum hörbarer Seufzer; ein Seufzer der Erleichterung. „Blade Runner 2049“ ist der Film auf den ich gehofft hatte. Es ist der Film der dutzenden Menschen zum Filmemachen…

  • Three Billboards Outside Ebbing, Missouri

    Three Billboards Outside Ebbing, Missouri

    ★★★★

    Viennale #2
    Fangen wir mit den Schauspielern an: selten habe ich einen Film gesehen in dem selbst die kleinste Rolle nicht nur perfekt besetzt, sondern auch fantastisch gespielt ist. Sam Rockwell gehört zu jenen Schauspielern, die eigentlich nie eine schlechte Performance abliefern. John Hawkes glänzt selbst in seiner kleinen Rolle durch Intensität und Ausdrucksstärke. Und Frances McDormand springt mit einer solchen Leichtigkeit zwischen Zorn, Willensstärke und Verzweiflung hin und her, dass es einem beinahe schon Angst macht. „Three Billboards Outside…