Hiroshima : The Aftermath

Bilder, die meinen Kopf nicht verlassen werden. Bilder, die auf ewig davon zeugen werden, zu welchen Gräueltaten der Mensch fähig ist - seiner eigenen Spezies solchen unverzeihlichen Schaden anzurichten. In dieser wirklich eindrucksvollen Doku steckt so vieles, von dem ich noch nie vorher gehört, gar gewusst hatte. Die Bombe, war das einzige,  von dem ich wusste. Welche Hintergründe dahinter ruhen, was für weitreichende Folgen das mit sich brachte, und vor allem welche Geheimnisse jahrzehntelang verschwiegen und vor der Gesellschaft falsch dargestellt worden. All das war mir nicht bewusst.
Die Doku beleuchtet hier sowohl die japanische als auch die amerikanische Seite und macht einem bewusst, dass so etwas, in egal welchem Ausmaß, egal welcher Art, niemals nochmal in die Geschichtsbücher eingehen sollte. Eine solche Tat, kann zu keiner Zeit gerechtfertigt werden. Eine solche Tat ist rücksichtslos und vor allem unmenschlich. Einem Menschen eine solche Tat zuzumuten, sollte eigentlich ein Ding der Unmöglichkeit sein, doch diese Doku beleuchtet die traurige Wahrheit, die einen Weckruf für alles Menschenverachtende und Zerstörerische, aber ganz genauso ein unerbittlicher Aufruf für Frieden, Menschlichkeit, Solidarität und Vernunft in dieser Welt darstellt.