Nabbie's Love ★★★★½

Ich habe diesen Film auf den 12. Japanischen Filmtagen EYES ON JAPAN gesehen. Im Vorfeld wurde auch der Kurzfilm "Kerama Blue" gezeigt.

"Nabbies Liebe" ist ein wirklich schöner, humorvoller, aber auch trauriger Film über eine alte Dame, die mit ihrem Mann auf einer kleinen Insel in Okinawa lebt und Besuch von ihrer Enkelin Nanako bekommt. Eines Tages jedoch taucht Sun Ra auf, die Liebe ihres Lebens, von der sie als junge Frau getrennt wurde.

Der Film ist aus dem Jahre 1999 und das merkt man auch. Sowohl bei der Optik als auch beim Ton. Alles wirkt etwas unscharf und blechernd - zumindest bei der Fassung, die ich gesehen habe. Dabei ist die Musik, die eine besondere Bedeutung spielt, wunderschön und auch die Landschaftsaufnahmen der kleinen Insel sind toll anzusehen. Es fallen hin und wieder ein paar derbe Witze (z.B. wenn sich der Großvater über die Brüste und Hintern u.a. von seiner Enkelin unterhält), die erst einmal gewöhnungsbedürftig sind. Insgesamt ist der Film aber sehr sehenswert, auch um einen Einblick in das "Hawaii Japans" zu erhalten - Okinawa.