RSS feed for Nenad
  • Roma

    Roma

    ★★★½

    Der Inbegriff eines Anti-Netflixfilms. Man dreht sich permanent im Kreis, einem Schritt nach vorne folgen zwei wieder retour. In der Theorie müsste ich emotional geplättet sein, schließlich beweist Cuaron dass er die Klaviatur der Emotionen wie kaum ein Zweiter beherrscht. Allerdings verfliegt der große Punch leider ins Leere. Dennoch sehe, verstehe und honoriere ich die Intention. Die an der Perfektion kratzende Ästhetik kann zum Glück vieles wieder wett machen. (Stichwort Kreissaal - Der Bildaufbau hat mich weit mehr gefangen genommen als das "eigentlich wichtige".)

  • Widows

    Widows

    ★★★

    Es grenzt beinahe an ein Wunder, wie man diesen hervorragenden Cast in einen so vergessenswerten Film pressen konnte. Die teils wunderschöne Inszenierung kann leider auch nicht über die vielen Längen hinwegtäuschen. Und dann dieses Hollywood-Finale.. Urgh!

  • The Driver

    The Driver

    ★★★½

    Namenloser Fahrer +
    verschuldete Pokerspielerin +
    Arschloch-Cop +
    die rasanteste Verfolgungsjagd der Filmgeschichte +
    die hässlichste Lackierung, die man sich für einen Trans Am vorstellen kann
    _______________________________________________
    Perfekte Unterhaltung für den Sonntag Abend

  • Vanishing Point

    Vanishing Point

    ★★★

    Niedlich.

  • Cold War

    Cold War

    ★★★★½

    Was tun, wenn man weder mit-, noch ohneeineinder kann? Wie sehr ist man selbst an der Miesere und der zum Scheitern verurteilten Liebe schuld? Was hätte man besser machen können? Ist mir das Leben und der Traum der anderen Partei wichtiger als mein eigenes?

    Gesegnet mit einer der cleversten Mise en Scènes und nahezu perfekter Montage, schenkt uns Pawil Pawilkowski hier eines der schönsten Kinoerlebnisse des Jahres. (Die Superlative sind übrigens absolut gerechtfertigt, glaubt mir) Stellen sich die Figuren stumm…

  • South Wind

    South Wind

    ★★

    Jämmerlicher Versuch einen von Anfang bis Ende glattgeleckten serbischen Gangsterfilm zu inszenieren. Nebojša Glogovac hat sich einen viel besseren Abschied von der Leinwand verdient gehabt.

  • Wind River

    Wind River

    "Hallo, ich bin ein in sich gekehrter Typ mit tief-heiserer Stimme, der alles weiß, in der Vergangenheit einen schweren Verlust erlitten hat und meine Emotionen unterdrücke."

    "Hallo, ich bin ein hübsches, ahnungsloses Püppchen, dem die Welt erklärt werden muss. Ich muss nicht denken, weil ich schön bin. Dafür bin ich eine ganz tolle Zuhörerin!"

    "Keine Sorge, ich werde dich beschützen. Denn ich bin ein Jäger, aber der Mensch ist die schlimmste Bestie von allen."

    "Supi, denn obwohl ich FBI Agentin…

  • Demolition

    Demolition

    ★★★★

    Es gibt Filme, die sich aufgrund der zahlreichen visuellen Ideen und verschiedensten Ansätzen dem Storytelling betreffend, eher wie drei Filme gleichzeitig anfühlen. Meistens ist es zum Scheitern verurteilt, manchmal entsteht dabei soetwas wie DEMOLITION. Vielleicht sollte man es hier eher als eine Art Neuinterpretation des Episodenfilms betrachten.

    Vending Machine 5/5
    Davis the Destroyer 4/5
    Child Bonding 3/5
    ___________________________
    Insgesamt 4/5

  • Stoker

    Stoker

    ★★★★★

    Perfektion

    Substantiv, feminin

    Worttrennung: Per·fek·ti·on
    Aussprache: [pɛʁfɛkˈt͡si̯oːn]
    Synonyme: Bravour, Unübertrefflichkeit, Vollendung, Vollkommenheit

    (Im Duden nicht gelistete, dennoch ebenso zutreffende Synonyme: Park Chan-wook, Chung Cung-hoon, Mia Wasikowska)

  • No Country for Old Men

    No Country for Old Men

    ★★★½

    Als meine Leidenschaft zum filmischen Medium geweckt wurde, war ich noch ein zorniger Teenager und NO COUNTRY FOR OLD MEN war zu Teilen Schuld daran. Ich hatte den Academy Awards noch soetwas wie Bedeutung beigemessen und wollte nicht nachvollziehen, wie man diesen Film in fast allen Kategorien PTA und THERE WILL BE BLOOD vorziehen konnte. Mittlerweile bin ich kein Teenager mehr, die Oscars gehen mir sonstwo vorbei und der Zorn NO COUNTRY FOR OLD MEN gegenüber ist verflogen. Was bleibt,…

  • Jules and Jim

    Jules and Jim

    ★★★★½

    Warum ist Freundschaft bloß so simpel und Liebe ständig so kompliziert?!

  • Who's Singin' Over There?

    Who's Singin' Over There?

    ★★★½

    Tränen der Nostalgie, Tränen der Freude und Tränen der Trauer in 87 Minuten verpackt. Dank Voodoo Jürgens und den Breitenseer Lichtspielen konnte ich mit der gesamten Familie endlich einen großen Klassiker des jugoslawischen Films auf großer Leinwand bestaunen. Es ist weniger der Film selbst, als das wohlig warme Gefühl in der Bauchgegend. Fast so wie vor 15 Jahren auf dem 30cm Röhrenfernsehr meiner Tante in Belgrad.
    Nostalgie, ich schimpfe oft und gerne über dich, aber manchmal bist du bist auch ganz okay.