Rambo

Rambo ★★★½

War John Rambo im ersten Teil noch ein Mann mit einem Kriegstrauma auf der Suche nach Erlösung, ist er spätestens in diesem Teil der gnadenlose Killer, der zum Töten geboren ist.
In Teil vier nimmt Stallone es wieder mit einer Hundertschaft auf, dies jedoch deutlich grimmiger. Es wurde so sehr an der Gewaltschraube gedreht, dass Rambo es locker mit gorigen Horrorflicks aufnehmen kann. Auflockernde Oneliner fehlen komplett, höchstens Rambos Monologe und Weisheiten könnten für unfreiwillige Lacher sorgen.
Das liess mich damals im Kino ungläubig und mit offenem Mund sitzen und hat auch jetzt wieder funktioniert, auch wenn die CGI-Effekte oftmals grenzwertig sind. So werden zum Beispiel Körper teilweise grotesk von MG-Salven zerfetzt.
Trotzdem oder vielleicht gerade deshalb ist er erstaunlich kurzweilig und wenn man keine Probleme mit explizit dargestellter Gewalt und genügend Abstand zum Gezeigten hat, ist „John Rambo“ nicht die schlechteste Wahl. 
Wer jedoch mit Teil 2 oder 3 nichts anfangen kann, wird auch hier keinen Spaß haben.

Realkatan liked these reviews