Arrival ★★★★★

Arrival ist einer der Filme, in die man am Besten mit so wenigen Infos wie möglich reingehen sollte, also machen wir's kurz:

12 Alienraumschiffe landen an verschiedenen Orten auf der Welt und das US-Militär rekrutiert sich die Dienste der Linguistin Dr. Louise Banks und des Mathematikers Ian Donnelly. Sie sollen versuchen, mit den Aliens zu kommunizieren und rauszufinden, warum sie auf der Erde gelandet sind.

Allein die Prämisse des Films zeigt mal wieder, wie sich der Regisseur Denis Villeneuve von so vielen Regisseuren und Filmen unterscheidet. Der Film bedient sich zwar vieler Parallelen zu anderen Sci-Fi Perlen wie "Interstellar", "Contact" oder "2001", ist aber in seiner Darstellung und Umsetzung doch so eigen.

Der Film wirkt phasenweise wie eine Hypnose. Die Bilder sind wunderschön, packend und gepaart mit dem Soundtrack von Jóhann Jóhannsson entsteht eine derart dichte Atmosphäre, die der Film die gesamte Länge über halten kann.

Mit "Arrival" festigt Denis Villeneuve seinen Ruf als einer der begabtesten Regisseure zur Zeit und vor allem nach diesem Film besteht kein Zweifel mehr, dass Villeneuve die einzig richtige Wahl für Blade Runner 2049 ist.