Aladdin ★½

Aladdin hat mich trotz eher niedrigen Erwartungen ziemlich enttäuscht. Ich finde das Original deutlich besser und finde dieses Remake hat wenig bis nichts neues zu bieten und funktioniert auch ohne Vergleich zum Original nicht gut. 

Die Handlung ist größtenteils gleich, was nicht schlimm ist, aber durch Originalität kann der Film bei dieser schon mal nicht mehr Punkten. Gegen Ende unterscheidet sich dieses Remake etwas mehr, dies aber leider aber mit der schwächste Part des Filmes. 

Der Hauptdarsteller ist einigermaßen sympathisch und Will Smith ist manchmal ganz lustig, aber das Schauspiel ist insgesamt höchsten okay. Der Darsteller von Jafar ist leider total unpassend. Er wirkt null wie die Zeichentrickfigur und ist überhaupt nicht interessant oder bedrohlich. Generell sind die Figuren ziemlich uninteressant geschrieben. 

Einige Gesangseinlagen sind deutlich schwächer als andere, zumindest sind viele einigermaßen unterhaltsam, wenn auch alle deutlich schwächer als im 1992er Animationsfilm sind und auch nicht spanned inszeniert wurden. 

Teilweise sieht die Stadt ganz schön aus, aber irgendwie wirkt sie auch sehr künstlich. Die Effekte von Dschinni ist mir nicht so wichtig im Vergleich zu anderen Problemen, aber es sieht doch etwas komisch aus und auch die restlichen Effekte sind nicht sehr gut. 

Der Film beginnt ziemlich schnell, verliert aber hintenraus stark an Tempo und zieht sich daher leider sehr und ist meist ziemlich langweilig, was mein Hauptproblem mit dem Film ist. 

Aladdin ist in jedem Aspekt deutlich schwächer als das Original und kann noch nicht mal alleinstehend gut unterhalten und ist ziemlich langweilig und uninteressant.

Robin liked these reviews

All