• Beverly Hills Cop

    Beverly Hills Cop

    ★★★½

    Klamaukige Action-Komödie mit einem dezent nervigen aber sympathischen Eddie Murphy. Kein super guter Film, aber er hat bei mir einen großen Nostalgie-Bonus. Der Soundtrack ist über jeden Zweifel erhaben.

  • Postal

    Postal

    ★½

    Ich hab selten so einen "gewollt schockierenden" Film gesehen wie Postal. Alles schreit nur "los Leute schaut her, ich bin satirisch, bin böse, ich bin subversiv". Nur leider ist das alles so vorhersehbar, langweilig und belanglos. Es ist nen bisschen zu weinen. Naja, würde es einen interessieren. Ach ja und es wird nen Baby überfahren und Kinder werden erschossen und es werden Witze über jede Religion und Nationalität gemacht. Voll krass...Nicht. Der Rest des Films ist auch schlecht.

  • Kill Chain

    Kill Chain

    ★★½

    Seltsam, ein Nicolas Cage Film in dem einfach 45 Minuten kein Nicolas Cage zu sehen ist. Komisches Konzept. Film ist ok aber alles wirkt aufgesetzt und konstruierte und ergibt eigentlich auch keinen Sinn. Das soll vielleicht irgendwie mutig oder cool wirken, ist im Abgang aber eigentlich nur doof.

  • Scarface

    Scarface

    ★★★½

    Scarface ist ein zurecht eine Kultfilm schonungslos und brutal wird der Aufstieg und Fall von fucking Tony Montana gezeigt. Mit einem großartigen Al Pacino und tollen starken Bilder. Alleiner der ' the World is yours ' Zeppelin ist Gold wert. Ich find einfach die geschichte nen bisschen dröge und scarface hat so garnicht sympathisches an sich. Mein weiß wie es mit ihm zu ende geht und eigentlich ist es einem auch egal.

  • Sonic the Hedgehog

    Sonic the Hedgehog

    ★★★

    Erstaunlich unpeinlicher Familiefilm mit einer Computerspiel-Legende als Protagonisten. Kurzweilig und lustig aber ohne irgendwelche Überraschungen. Die Handlung passt auch auf einen Bierdeckel.... einem sehr kleinen. Trotzdem nett zum mal so weggucken.

  • Jin-Roh: The Wolf Brigade

    Jin-Roh: The Wolf Brigade

    ★★★★½

    Düster , bedrückt und ruhig. Einer der bestens Animes aller Zeiten. Mit einer großartigen, sehr erwachsenen Handlung die nicht leicht zu verdauen ist.

  • Sörensen's Fear

    Sörensen's Fear

    ★★★

    Irgendwie eine ein bisschen skurriles 'Mord mit Aussicht ' und eine bisschen mehr düsteres betrübtes broadchurch. Tolle Stimmung, bedrückende Handlung und ein solider Bjarne Mädel. Teilweise aber ein bisschen zu langweilig inszeniert.

  • xXx: Return of Xander Cage

    xXx: Return of Xander Cage

    ★★½

    Action ist total drüber und bombastisch, aber ziemlich unterhaltsam. Allerdings hat der Film dazwischen unglaublich uninteressant Abschnitte die einfach langweilig sind. Handlung ist vernachlässigbar, aber das war zu erwarten und ist ok. Vin Diesel ist ein bedeutet sympathischer als Ice Cube.

  • xXx: State of the Union

    xXx: State of the Union

    ★★

    Grundsolides Action Popcorn Kino. Allerdings zu unrealistisch. Wie wir wissen braucht man gar nicht soviel Aufwand betreiben um das capitol zu stürmen. Auch ein ehemaliger Soldat als Held ist zu beliebig. Da war ein Extremsportler schon kreativer.
    Edit:
    Hab nochmal ne nacht drüber geschlafen und auf 2 Sterne verringert. Ich kann mich an gar nicht erinnert. Nichts, ausgelöscht. Traurig.

  • Clueless

    Clueless

    ★★★½

    Ich hab keine Ahnung warum ich diese Jane Austin Neuinterpretation gut finde. Wir habe hier eine Teenie-Komödie über ein verzogenes reiches Mädchen, die probiert die Neue auf der Schule in ihre Welt zu biegen. Nicht unbedingt meine Art von Film. Es könnte aber an Alicia Silverstone liegen die dabei einfach ziemlich charmant ist, oder vielleicht den coolen Sprüchen oder das er einfach nie peinlich oder unangenehm ist. Oder es liegt daran das der Film ein gutes Gefühl hinterlässt..... p.s. da keine Blutsverwandtschaft besteht ist das gesetzestechnisch OK

  • On the Beach

    On the Beach

    ★★★½

    Bemerkenswert Drama über das Ende der Menschheit. Tolle Schauspieler und ein interessantes setting. Die einzelnen Geschichten der Protagonisten wissen zu berühren. Mir stößt nur Darstellung der Gesellschaft auf, die weiß dass ihr letzten Monate bevorstehen. Alles ist sehr ruhig und geordnet. Alle wirken fast stoisch. Wenn man sich aber nur auf die Geschichte um die Hauptdarsteller konzentriert , funktioniert der Film sehr gut

  • Born to Raise Hell

    Born to Raise Hell

    ★★

    Dieser Film hat bei einem bekannten streaming Anbieter 4.5 von 5 Sternen. Ich ich weiß absolut nicht warum. Klassisches Steven Seagal Spätwerk. Krüde Handlung, irgendwie schlechte verwackelte Action und Schauspieler vom Laientheater (no front). Zudem hab ich die leise Vermutung das Steven auch schon 2010 nicht mehr schneller joggen konnte. Lasst euch nicht veräppeln und schaut euch lieber Farbe beim trocknen zu, da wird einem auch nicht von diesen komischen Zeitraffer- Aufnahmen schlecht. Ihr werde merken was ich meine, wenn ihr den Film trotz der Warnung guckt.