RSS feed for SawyerD7

Favorite films

Recent activity

All

Recent reviews

More
  • Glass

    Glass

    ★★★

    Glass ist der letzte Teil der Superhelden-Trilogie. Das Ergebnis ist dabei ziemlich schwierig einzuordnen. Unbreakable ist eine mystische Geschichte um die Suche nach der eigenen Identität unter dem Schleier eines Comicliebhabers. Split ist ein gelungener Psychoentführungsthriller. Beides getrennt von anderen funktioniert auch in Glass, hat aber weniger Charm, Spannung und Tiefe. Insgesamt ist Glass dennoch ein sehenswerter Genremix, dem 20 Minuten weniger Laufzeit und somit ein bisschen mehr Straffung in der Story gut getan hätten. Für Shyamalan selbst freut es…

  • Unbreakable

    Unbreakable

    ★★★½

    M. Night Shymalan inszeniert Unbreakable wie er seine meisten Filme inszeniert: ruhig, unaufgeregt und langsam. Diese Eigenschaften behält er auch für seine erste Regiearbeit nach dem Erfolg von The Sixth Sense bei und somit entsteht ein Superhelden-Film der etwas anderen Art.
    Unbreakable lässt sich viel Zeit seine Figuren einzuführen und ihnen ein gewisses Profil zu geben. Dabei schneidet er Themen wie Evolution oder Identitätssuche an und schafft es über weite Strecken sogar authentisch zu wirken. Auch am Ende weiß der…

Popular reviews

More
  • Dogtooth

    Dogtooth

    ★★★½

    Verwirrt, verstört, belustigt, angeekelt. Alles Adjektive mit denen man Dogtooth beschreiben kann. Ein interessanter Film mit einer interessanten Prämisse, von dem ich mir aber noch mehr erhofft habe. Hier wird vieles nicht ausgesprochen und nur angedeutet und das schockierende Grundszenario ist, obwohl es seine Wirkung erfüllt, nicht so provokant wie es sein könnte. Dafür sind die Dialoge zu hölzern und einige Situationen und Erziehungsmaßnahmen zu plump eingebunden. Trotzdem hat es Lanthimos erneut geschafft eine bizarre und unterkühlte Welt zu erschaffen…

  • Apocalypto

    Apocalypto

    ★★★★★

    Alle Kritikpunkte, die auf heutige Blockbuster etc., zutreffen, kann man auch hier anführen. Die Story ist hauchdünn, es gibt keine Charakterentwicklung und alle Charaktere sind sowieso sehr schemenhaft.
    ABER dieser Film ist einer von denen, die, wenn man sie gesehen hat, nie wieder vergisst. Das gesamte Setting und der Aufwand in jeder Szene zieht einen in das Geschehen. Selten hat man so viel Hass bzw. Mitgefühl für gewisse Partein empfunden. Selten sind Bilder und Szenen so lange im Kopf hängen…