RSS feed for SchoenerDenken

Favorite films

Recent activity

All

Recent reviews

More
  • The Square

    The Square

    ★★★★

    In der bürgerlichen Welt ersetzen mitunter moralische Sprachregelungen moralisches Handeln, ein Betroffenheitshashtag ersetzt eine Diskussion über echte Konsequenzen. Diese moralischen Sprachregelungen werden mit political correctness gleichgesetzt (worüber man streiten könnte). Glaubt man den Kritikern geht es in der kurzweiligen Satire „The Square“ genau um diese Diskrepanz zwischen Sprechen, Handeln, Kunst und Realität. Der Film spielt in der Kunstwelt von Stockholm, im Mittelpunkt steht Museumskurator Christian, dessen PR-Strategen eine so provokative Werbekampagne starten, dass sie dem smarten und attraktiven Kurator zeitgenössischer…

  • Murder on the Orient Express

    Murder on the Orient Express

    ★★½

    Warum? Warum ein Remake? Kenneth Branagh hat nichts relevantes Neues beizutragen außer einem unübersehbaren Ego und einem ebenso unübersehbarem Schnurrbart. Die Requisiten und das Ensemble sind absolut exquisit, Edelkitsch vom Allerfeinsten – leider ohne Belang und ohne Timing. Und auf den zweiten Blick entpuppen sich die zuerst überwältigenden Landschaftsaufnahmen als Computeranimationen – direkt aus dem uncanny valley. Fazit der Üblichen Verdächtigen direkt nach dem Film: Sehr viel Schnurrbart, wenig Screentime für alle außer Kenneth und ein bisschen Langeweile. Am Mikrofon: Heidi, Johanna, Bettina, Katharina, Hendrik, Uwe und Thomas. Wer sich für Zug-Filme an sich interessiert, dem legen wir unsere Jubiläumsserie „10Jahre10Filme10Züge“ ans Herz. schoener-denken.de/blog/mord-im-orient-express-2017-filmkritik/

Popular reviews

More
  • mother!

    mother!

    ★★★★

    Die letzte halbe Stunde saß ich staunend mit aufgerissenen Augen im Kinosaal. Was für ein Brett von einem Film! Simpel und unerbittlich konsequent in der Konstruktion, allegorisch ohne den geringsten Hauch von Subtilität, eine rücksichtslose, artifizielle Parabel auf körnigem 16-MM. Wer den zugegeben sehr schmalen Einflugwinkel in diesen Film findet, wird mit sehr intensiven Bildern und Stimmungen und einer wirklich beeindruckenden Eskalation belohnt. Am Mikrofon direkt nach dem Kino sortieren Heidi, Johanna und Thomas mal ein bisschen, wer hier Gott, Natur und Menschheit, Eitelkeit, Eifersucht, männliche Schöpfungskraft, weibliche Schöpfungskraft und Kain und Abel ist. schoener-denken.de/blog/mother-aronofsky-filmkritik/

  • Arrival

    Arrival

    ★★★★★

    Es geht um die Möglichkeiten und Grenzen der Sprache, darum wie wir mit etwas umgehen, das wir nicht verstehen und wie wir damit umgehen, dass das, was wir lieben, verloren gehen wird. Dennis Villeneuve hat Ted Chiangs Erzählung „Story of my life“ (aus dem Erzählungsband „Die Hölle ist die Abwesenheit Gottes“) meisterhaft verfilmt. Er ist so unglaublich sicher in seinen Emotionen, seiner Dramaturgie, seinem Timing, seinen Farben, seinem Licht, seinen Requisiten und nicht zuletzt in der Wahl seiner Schauspieler. Villeneuve hält, was Christopher Nolan verspricht: Er hat uns mit „Arrival“ einen Klassiker der Science-Fiction-Filmgeschichte geschenkt. schoener-denken.de/blog/arrival-filmkritik/