RSS feed for SchoenerDenken

Favorite films

Recent activity

All

Recent reviews

More
  • Breach

    Breach

    ★★★½

    die Welt der Spione ganz ohne Bond-Girls, Raketenrucksäcke und giftige Pfeilspitzen in Kugelschreibern. Ryan Phillippe soll als Nachwuchsagenten Eric O’Neill den Sowjetspezialisten Robert Hanssen als Verräter enttarnen. Gelungener, spannender Spionagethriller, der ohne Action auskommt. Mit einem beeindruckenden Chris Cooper, der nach vielen sehr guten Auftritten – zum Beispiel in den Jason Bourne-Filmen – hier die Hauptrolle spielt. schoener-denken.de/blog/enttarnt/

  • Beowulf

    Beowulf

    ½

    Sobald der erste „Charakter“ auf der Leinwand auftaucht, wird klar, dass auch dieses Mal computer-animierte Menschen ohne aussagekräftige Mimik und mit seelenlosen Blicken daherkommen. Sie bleiben ohne Bedeutung und was sie tun ist ohne Belang. Dem tricktechnisch niedrigen Niveau (die Pferdeanimation!) hat sich auch das Drehbuch angepasst – obwohl Neil Gaiman daran mitgewirkt hat – und Robert Zemeckis lässt diese digitalen Big-Jim-Figuren durch eine oberflächliche Dramaturgie stolpern. schoener-denken.de/blog/beowulf/

Popular reviews

More
  • Eastern Promises

    Eastern Promises

    ★★★★★

    Ein schockierend gewalttätiger und zugleich ruhiger, intelligenter Film um Liebe, Familie, Rechtschaffenheit, aber auch um Gewalt, Grausamkeit und Schuld. Zwischen den beeindruckenden Schauspielern ragt Mortensen als gebrochener Held weit heraus – auch durch die blutrünstige Szene im Badehaus, in der er viel mehr zeigt als nur seinen nackten Körper. Dieser Kampf auf Leben und Tod ist für alle, ihn gesehen haben, bereits Teil der Filmgeschichte. Ohne Übertreibung. schoener-denken.de/blog/eastern-promises-toedliche-versprechen/

  • Arrival

    Arrival

    ★★★★★

    Es geht um die Möglichkeiten und Grenzen der Sprache, darum wie wir mit etwas umgehen, das wir nicht verstehen und wie wir damit umgehen, dass das, was wir lieben, verloren gehen wird. Dennis Villeneuve hat Ted Chiangs Erzählung „Story of my life“ (aus dem Erzählungsband „Die Hölle ist die Abwesenheit Gottes“) meisterhaft verfilmt. Er ist so unglaublich sicher in seinen Emotionen, seiner Dramaturgie, seinem Timing, seinen Farben, seinem Licht, seinen Requisiten und nicht zuletzt in der Wahl seiner Schauspieler. Villeneuve hält, was Christopher Nolan verspricht: Er hat uns mit „Arrival“ einen Klassiker der Science-Fiction-Filmgeschichte geschenkt. schoener-denken.de/blog/arrival-filmkritik/