RSS feed for SoBeJe

Favorite films

Don’t forget to select your favorite films!

Recent activity

All

Recent reviews

More
  • The Girl on the Train

    The Girl on the Train

    ★★★★

    Ein Thriller mit mehreren Verdächtigen, vielen Wendungen und einer düsteren Stimmung, dazu einige gut aufgebaute Haupt- und Nebenfiguren mit komplexen Hintergrundgeschichten. Die drei wichtigsten Figuren sind weiblich und es gibt weitere wichtige weibliche Nebenfiguren. Was will frau mehr? Ein Punkt Abzug, weil durch die Streichung einiger Buchszenen Plotholes entstanden. Und warum wurde die Handlung nach New York verlegt? Sicher, für jemand, der das Buch gelesen hat, gibt es einige Entäuschungen, aber alles in allem ist dies ein gelungenes, sehr düsteres, spannendes und komplexes Thrillerdrama.

  • War for the Planet of the Apes

    War for the Planet of the Apes

    ★★★★

    Den ersten Teil empfand ich als solide, und ich hatte Hochachtung - mal wieder - vor Andy Serkins Schauspiel. Leider konnte mich der zweite Teil nicht abholen. Trotz des tollen Caesar Darstellers war ich enttäuscht, die menschlichen Bezugspersonen verloren zu haben. Ausserdem bestand der Film aus zu vielen Actionszenen. Das führte dazu, dass ich für drn dritten Teil nicht ins Kino ging. Die BlueRay kaufte ich irgendwann, weil sie im Angebot war, bis ich mir schliesslich den Abschluss der Trilogie…

Popular reviews

More
  • Bird Box

    Bird Box

    ★★★★

    Bereits der Trailer verrät, dass wir es hier mit der kleinen Schwester von 'a quiet place' zu tun haben. Der Thriller behandelt ähnliche Themen wie Elternschaft und Überleben in einer Dystopie mit einem Sinnesverlust, so müssen die Charaktere nicht auf den Hörsinn, sondern den Sehsinn verzichten, was in einem Wald sicher eine grössere Herausforderung ist. Der Film beginnt mit einem atmosphärisch dichten Anfang und endet mit einem spannungsgeladenen berührenden Finale. Nur der Mittelteil hat mittlere bis grössere Schwächen. Besonders hervorzuheben…

  • Tau

    Tau

    ★★

    Eine Frau wird von einem Psychopathen entführt und wird von dessen Hausroboter festgehalten. Sie muss die KI überzeugen, sie gehen zu lassen. Das hört sich nach einer spannenden Prämisse an, nach einem Kammerspielthriller mit SF-Elementen und philosophischen Fragen. Leider verspricht der Film sehr viel und hält nichts davon ein. Actionmomente folgen auf lähmende nichtssagende Szenen und werden danach wieder von nichtssagenden Dialogen abgelöst. Statt sich auf die Protagonistin und der KI und deren Beziehung zu konzentrieren, wird viel zu viel…