Favorite films

  • Eyes Wide Shut
  • The Passenger
  • Synecdoche, New York
  • Network

Recent activity

All
  • Neymar: The Perfect Chaos

    ★★★

  • Licorice Pizza

    ★★★½

  • Heaven Reaches Down to Earth

    ★★½

  • Luz

Recent reviews

More
  • Licorice Pizza

    Licorice Pizza

    ★★★½

    Paul Thomas Anderson und der Pop sind zurück: ein Gebräu aus Boogie Nights (1997), Punch-Drunk Love (2002) und Inherent Vice - Natürliche Mängel (2014). Wieder Zuckerguss, ein bisschen Probieren über Studieren und die Schokoladenseite der Liebe - mit Licorice Pizza schichtet Anderson die Abenteuer eines 15-jährigen Kinderdarstellers und späteren Wasserbettenunternehmers (unausstehlich: Connor Hoffman) und einer 25-jährigen Kinderfotografin (unwiderstehlich: Alana Haim) aufeinander, wie sie sich im ausgemergelten, langsam politisierenden San Fernando Valley zugetragen haben. Anderson durfte jetzt - auch - seine…

  • Copshop

    Copshop

    ★★½

    Der Wish-Dauerkonsument Joe Carnahan kann die Finger nicht vom Bestellbutton lassen. Jetzt im Warenkorb: John Carpenters Assault - Anschlag bei Nacht (1976). Auf Wish bestellt. Angeliefert wurde (mit Hermes): Copshop. Eine (atmosphärisch eher beliebige, identitätslose) Polizeibürodienststelle, ein aufgesetzt hippes Dirty-Harry-Fangirl (Alexis Louder), zwei Schwerverbrecher (Gerard Butler, Frank Grillo) in gegenüberliegenden Zellen. Ach, den schießwütigen Psychopathen (Toby Huss) gibt‘s auch noch gratis dazu; der unterhält am meisten! Die Zeit für solche Filme wie Copshop - ist sie nicht längst vorbei? Warum…

Popular reviews

More
  • Berlin Alexanderplatz

    Berlin Alexanderplatz

    Die eindrückliche Traditionslinie um Döblin-Jutzi-Fassbinder erhält mit der jüngsten Leindwandadaption von „Berlin Alexanderplatz“ ein weiteres Glied. Die Messlatte ist hoch. Nur: Burhan Qurbani dürfte nicht der Name gewesen sein, der – weniger wohlklingend – zu den anderen drei zu passen imstande wäre. Oder der eine realistische Chance hätte, dem Erbe der Vorgänger theoretisch überhaupt gerecht zu werden. Der Grund ist schnell gefunden, er wird in Qurbanis Versuch, Franz Biberkopfs apokalyptische Heilsgeschichte erneut filmisch zu dramatisieren, sogar eingesprochen – eine 183-minütige…

  • Fabian: Going to the Dogs

    Fabian: Going to the Dogs

    ★★★★

    Der eh aufregendste deutsche Filmemacher - Dominik Graf - besetzt einen der derzeit aufregendsten deutschen Schauspieler - Tom Schilling - für eine (freie) Erich-Kästner-Verfilmung. Schilling nistet sich widerwillig als hauptberuflicher Werbetexter für Zigaretten und als nebenberuflicher Notizendichter im Betonberlin der 1930er ein; die Stadt scheint sozial in den letzten Atemzügen zu stecken, wohingegen die erste deutsche Demokratie mehr und mehr von den ersehnten Heilsversprechen der Nazis unterwandert, eher: „messianisiert“, wird. Arbeitslosigkeit grassiert, der Krieg hat Narben hinterlassen. 

    Fast 3 Stunden…