RSS feed for tinkengil

Favorite films

Recent activity

All

Recent reviews

More
  • Another Earth

    Another Earth

    ★★★★½

    Wahnsinnige Idee! Wundervoll ästhetisch umgesetzt! Herrje, in diesem Setting könnte man so viel anstellen, so viele Fragen stellen... Dieser Film schafft aber einen schönen Spagat zwischen dem Science Fiction Setting einerseits und den Characteren andererseits - und bis zur letzten Minute ist unklar, wohin der Film geht.

    Vielleicht muss man Science Fiction ein bisschen neu definieren. Ich muss es wohl für mich tun. Unbedingt ansehen!

  • Stranded

    Stranded

    ½

    Was für eine Katastrophe von Film. Mit Sicherheit einer der schlechtesten Filme, die ich in Jahren gesehen habe. Absolut nichts positives kann ich diesem Film abgewinnen - angefangen schon beim Cover, was absolut nichts mit dem zu tun hat was im Film passiert. Ungläubig starrte ich auf den Screen, auf dem ein sichtlich verwirrter Christian Slater versuchte, wenigstens irgend etwas seiner Figur abzugewinnen. Aber da ist nichts. Das Drehbuch wirkt, als hätte man Google sämtliche Scripte verwandter Horrorfilme gegeben und gesagt, generiere mal ein neues.

    So ein abstruser Schwachsinn. Macht bitte einen weiten Bogen darum.

Popular reviews

More
  • Star Trek: The Motion Picture

    Star Trek: The Motion Picture

    ★★★★★

    This review may contain spoilers. I can handle the truth.

    2017 läuft bei mir unter dem Hashtag #MissionStarTrek2017 - denn bei mir klafft diesbezüglich eine gewaltige Wissenslücke. Und die werde ich in diesem Jahr füllen. Vorsätze und so. Wie passend, dass mit Discovery auch eine neue Serie startet, die ich von Anfang an begleiten werde.

    Mein Vorwissen: Kaum bis nicht vorhanden. Ich kenne die drei neuen Filme aus der Abrams-Ära, und habe in den 90ern ein wenig Voyager geschaut. Ich bin kein bisschen bewandert in Sachen Timeline, und könnte aus…

  • Interstellar

    Interstellar

    ★★½

    This review may contain spoilers. I can handle the truth.

    Neuer Anlauf dieses bildgewaltigen Nolan-Werkes, erstmals im Heimkino. Die Erstsichtung 2014 im Kino hat mich massiv enttäuscht, teilweise war ich sogar richtig sauer. Nun, ein bisschen habe ich mittlerweile Frieden geschlossen mit Interstellar. Es ist ein Film, der enorm von der Zweitsichtung profitiert, weil man dann von Anfang an die Verflechtungen und Entwicklungen im Film beobachten kann, die sich bei der Erstsichtung erst nach 2,5 Stunden erschließen. Das funktioniert erstaunlicherweise besser, wenn man schon weiß wie es ausgehen wird.

    Leider…