RSS feed for urstey

Favorite films

Recent activity

All

Recent reviews

More
  • Toy Story

    Toy Story

    ★★★★

    Immernoch unglaublich unterhaltsam, vor allem weil der Film auch sehr viel für die erwachsene Zielgruppe bereit hält. Die Animation ist bahnbrechend, das Voice Acting fantastisch und mit knapp 80 Minuten schaut sich der Film auch im Nu weg. Einzig auf der emotionalen Ebene trifft er nicht so wie die späteren Teile. Außerdem toller Soundtrack. You've Got a Friend in Me geht ins Ohr und bleibt im Kopf.

  • The Godfather: Part III

    The Godfather: Part III

    ★★★

    Definitiv der schlechteste Film der Pate Trilogie. Man merkt es gab nicht wirklich einen Grund für diesen dritten Teil, abgesehen davon, dass Francis Coppola Geld brauchte. Dem Film fehlt die Magie der ersten beiden Teile. Vor allem in der ersten Hälfte wirkt er ziemlich kalt und seelenlos. Michael Corleones Konflikt mit seiner Vergangenheit ist zwar Thema, wird aber nie so richtig ausgespielt. Auch ist der Aufhänger mit der Bank und den Investments irgendwie nicht so berauschend. Zudem sieht der Film…

Popular reviews

More
  • Fantasia

    Fantasia

    ★★★★

    Wäre ich Musiklehrer, würde ich Fantasia im Unterricht zeigen. So viel kann man hier lernen über Motive von klassischer Musik. Und aus filmischer Perspektive ist Fantasia ein Meisterstück in der Inszenierung von Musik. Unglaublich Visionär für das Jahr 1940. Der Film wird unglaublich viele andere Künstler beeinflusst haben, hat aber selbst auch Einflüsse. So erinnert die erste Sequenz ein wenig an das Avant-Garde Kino der 20er Jahre, wo sehr viel mit Animation und Rhythmus experimentiert wurde. Das dann in massentaugliches…

  • The Godfather: Part II

    The Godfather: Part II

    ★★★★½

    Tatsächlich hat mir Teil 2 viel besser gefallen als der erste. Er hat mich dauerhaft bei der Stange gehalten und trotz längerer Laufzeit wirkte der Film viel kurzweiliger. Vielleicht lag das auch daran, dass immer wieder die Rückblicke auf Vito Corleone eingestreut wurden. Oft führt so eine Zweiteilung der Story ja dazu, dass der Film insgesamt seinen Drive verliert, aber das war hier nicht so, sondern das Gegenteil war der Fall. Die Szenen in der Vergangenheit sahen dazu noch unglaublich…