Solo: A Star Wars Story ★★½

Ein Film, der beim zweiten Mal viel verliert. Auf der Habenseite stehen Alden Ehrenreich und Donald Glover, die ihre Charaktere kompetent mit Leben füllen. Und das hätte auch gereicht. Ein Film der sich auf die Frage konzentriert: „Was motiviert Han Solo?“ Doch dann wurde an diese Geschichte einfach alles rangeflanscht, was noch fürs Franchise grade praktisch war: Eine Droid-Geschichte (die fallen gelassen wird wie eine heiße Kartoffel. Größte verpasste Chance aller Star-Wars-Zeiten), die Rebellion und Maul. Der kleine Packesel-Film schafft es leider nur mit Mühe und der halben Ladung ins Ziel. Und so richtig wurde der Charakter Han Solo auch nicht ergründet, es war eher eine Fetch Quest für das wichtigste Han Solo Merch. Wenigstens sah es schön aus.