Tenet

Tenet ★★½

Eine sehr spannende Prämisse verpackt in einen öden Agenten-Thriller.
Das Zeitreise-Thema ist eine interessante und schlüssige Weiterentwicklung der vergangenen Zeit-Ansätze und macht auch visuell einiges her. Doch man fragt sich dann schon, ob ein Viertel des Films gefakte Kunstwerke und Katamaran-Rennen sein mussten. Hier fehlt dann auch der Camp, der es in anderen Agenten-Thrillern ertragbar macht. Ohne explodierende Kaugummis oder Männer mit Stahlgebiss sitzt man die Szenen einfach nur ab. (Und von der Zeitreise-Prämisse sieht man hier leider auch nichts).
All das wird nicht besser durch eine lieblos erzählte Frauenfigur, die eigentlich NUR Mutter ist.
Ein 90-Minuten-Cut mit nur den Action-Pieces würde ich mir allerdings nochmal anschauen.

Christopher liked this review