The French Dispatch

The French Dispatch ★★★½

Wes Anderson macht, was Wes Anderson macht - immer mehr, immer intensiver, immer genauer, immer bunter. Aber auch noch abstruser, noch verspielter, noch detailverliebter, noch schrulliger. Zitate der Zitate der Zitate, pure frenchness. Jeder Name, jedes Gesicht, jede Referenz ist nicht nur exakt, sondern hyperexakt gesetzt. 


Das Ganze in 4:3, meist statische, selten bewegte Kamera vor sich-bewegenden Aufbauten, die im Grunde wie Theaterkulissen funktionieren. Kleine Ausflüge in Animation.

Eine Hommage an Paris, an die Welt der guten Story, derer drei erzählt werden, an den Journalismus als positional reflektierter Realität, mit einer unfassbaren Besetzung (ich bin immer nicht so sicher, wie viel Schauspiel Wes Anderson tatsächlich braucht? wenig Charakter, eher Typen?)


Und vielleicht ist alles im Studio gedreht, oder doch … in Angoulème.

Viera liked this review