2012 ★★★

There is no review for this diary entry. Add a review?

Haha, der Emmerich! Ich dachte mir, dass ich mir heute mal etwas Kurzweiliges ansehe, wofür ich beim Kinostart kein Geld ausgeben wollte. Die Wahl fiel auf den Weltuntergangs-Blockbuster 2012.

Und tatsächlich bekam ich den ganzen Film über genau das geboten, was ich erwartet hatte. Ein bisschen als wäre die Zeit stehen geblieben seit den 90ern. Von Anfang bis Ende übertriebene Special Effects und dazu eine Handlung, die eine Beleidigung an jede einzelne Gehirnwindung darstellt. Hier werden ohne mit der Wimper zu zucken und ohne jeden Funken Selbstironie sämtliche Klischees aufgefahren, die das Genre zu bieten hat. Man weiß eigentlich von Anfang an, wer überleben wird, weil die Charaktere dermaßen schablonenhaft angelegt sind. Es gibt einen Hund. Und natürlich gibt es auch wieder den heldenhaften U.S. Präsidenten, der noch für Ehre und Mitgefühl steht - der darf ja nicht fehlen. Und wieder finden alle Nationen in der Stunde der Gefahr wie selbstverständlich zueinander... selbst China. Vor allem China!

Man könnte durchaus mit 2012 Spaß haben, denn Action bietet er genug. Allerdings sollte man dafür entweder sehr jung sein oder die Dummheit ignorieren können. Mir fiel das schwer... Neulich habe ich PACIFIC RIM gesehen, und obwohl man dort ebenfalls mit übertriebenen Special Effects bombardiert wird, hat der Film dem Emmerich-Standardwerk etwas Wichtiges voraus: Er wählt bewusst Klischees aus, um ein gewisses Gefühl kindlicher Freude zu erzeugen. Aber er weiß genau, dass er dumm ist. Und er weiß, was er sich sparen kann (Patriotismus, Familiendrama, Liebeskitsch). PACIFIC RIM hatte einfach Seele und brachte die Freude am Kawumm sympathischer rüber, weil man das Gefühl hatte, dass dahinter jemand mit Hirn steckt. Bei Emmerich habe ich eher das Gefühl, dass er eine alte Formel wiederkäut, weil er nichts anderes kann. Und die zieht heute leider echt nicht mehr, dafür ist es etwa 15 Jahre zu spät.

Die Sterne gibt es rein für die Effekte, denn ich habe mir den Film ja dafür angesehen. Einen gewissen Trash-Appeal kann man ihm nicht abstreiten... und ja, er hat mich an meine Kindheit erinnert, als ich Star Gate und ID4 supercool fand. Ich geb's ja zu. Aber sobald man anfängt nachzudenken oder ihn gar ernst zu nehmen, wird es kritisch... empfehlen werde ich 2012 also bestimmt niemandem.