Big Ass Spider! ★★★

Was für ein Kontrast beim Fantasy Filmfest direkt nach THE CONGRESS! Von Kunst zu stumpfestem Riesenspinnen-Trash (wohlgemerkt absichtlichem Trash). Aber man bekommt genau, was man von einem Film diesen Titels erwartet, deshalb brauche ich eigentlich gar nicht viel zu BIG ASS SPIDER! zu schreiben. Er hat überdurchschnittlich viel Spaß gemacht, vor allem Dank des sympathischen Hauptdarstellers. Der Humor war allerdings nicht von der kreativsten Sorte. Da haben wir den lustig sprechenden Mexikaner als Sidekick... die Schwarzen mit den Ghetto- Sprüchen... die betont coolen Actionszenen in Zeitlupe, die als Parodie inzwischen echt nicht mehr taugen... Nein, einfallsreich ist diese Monster-Komödie wirklich nicht. Aber wenn man sein Hirn abschaltet, wird man gut unterhalten, und hin und wieder kommen halt diese wirklich putzigen Gags, über die man einfach grinsen MUSS. Die Spinnen kommen glücklicherweise oft genug in allen Größen zum Einsatz, es wird viel zerschrottet, ein bisschen geblutet (aber nicht zu viel) und sogar Tromachef Lloyd Kaufman hat einen Gastauftritt. Schade, dass er den ziemlich glatt wirkenden Film nicht auch durch ein paar unkonventionelle Ideen bereichert hat, ich denke das hätte ihm gut getan.

Bewertung: 6,5 von 10 ;)