Dave Made a Maze ★★★★

7. Film unseres "Seltsame Filme" Marathons.

Wie unglaublich putzig ist dieser Film bitte? Mit seiner entwaffnenden Verspieltheit und Kreativität hat DAVE MADE A MAZE einen Nerv bei mir getroffen. Ich weiß... die Dialoge mögen teilweise stumpf sein (vor allem die wenigen ernsten Szenen) und die Handlung lässt sich in einem Satz zusammenfassen. Aber dieser Satz lautet: "Daves Freunde starten eine Rettungsaktion, weil er sich in einem selbstgebauten Papplabyrinth in seinem Wohnzimmer verlaufen hat.". Macht das nicht neugierig? Die liebevoll gebastelten Kulissen tun ihr übriges, um einen in eine einzigartige Welt zu entführen. Für einen kleinen Indiefilm sieht das alles überraschend gut aus. Und es macht einfach Spaß, zusammen mit dem Rettungstrupp die Untiefen von Daves Labyrinth zu erforschen, das innen viel größer ist, als es von außen wirkt.

Ein durch und durch sympathischer Geheimtipp, den man sich merken sollte. Seht euch aber besser nicht den über 2 Minuten langen Trailer an, der zeigt nämlich bereits ein bisschen zu viel.