Happy Death Day ★★★½

Inzwischen ziehe ich eine vergleichsweise unverbrauchte Idee im Horror Genre dem xten Conjuring Aufguss vor, auch wenn der Gruselfaktor eher gering ausfällt. Aber HAPPY DEATH DAY macht Spaß, und hat noch vor der (sehr empfehlendwerten) Netflix Serie MATRJOSCHKA das Murmeltier-Thema auf makabre Weise umgedeutet. Was wäre, wenn man nicht nur dazu verdammt wäre, den selben Tag immer wieder zu erleben, sondern auch noch dazu, jedes Mal getötet zu werden? Was das mit einer anfangs noch ziemlich bitchige Studentin anstellt, ist nicht nur spannend, sondern auch lustig. Naja, teilweise zumindest... ich muss zugeben, dass der eingestreute Humor mich eher an Teeniefilme erinnert hat. Aber da er nicht zu aufdringlich ist, lässt sich das verschmerzen, und der Film war mir trotzdem sympathisch.