Home on the Range ★½

Mein großer Disney-(Re)watch ist vorerst abgeschlossen - hier die passende Liste dazu! :)

Dies war Disneys letztes 2D-"Meisterwerk", bevor sie (mit seitdem nur zwei Ausnahmen) komplett auf Computeranimationen setzten. Es war keine gute Zeit für das Studio, und ich kann mir gut vorstellen, wie frustrierend es für die Zeichner gewesen sein muss, mit der Gewissheit an diesem Projekt zu arbeiten, dass es das Ende einer Ära bedeuten würde. Ich habe das Gefühl, dass man BÄRENBRÜDER und DIE KÜHE SIND LOS den kreativen Verfall anmerkt, denn beide Filme können den ehemals hohen Qualitätsstandard von Disney nicht mehr erreichen.

DIE KÜHE SIND LOS erzählt von einer Gruppe Milchkühe, die sich im Wilden Westen auf den Weg machen, um ihre Farm zu retten. Diese soll aus Geldmangel zwangsversteigert werden (klassisches Filmproblem) und das Lösegeld für einen berüchtigten Viehdieb soll helfen (klassische Filmproblemlösung). Dieser Viehdieb ist nicht nur ein für Disneyverhältnisse überraschend uncharismatischer Schurke, sondern noch dazu einer, der jodelt. Puuuuh. Dazu hat er Sidekicks, von denen ich schon wieder vergessen habe, wie viele es waren, und die in einem "witzigen" Dialekt reden. Nervige Musik und nervige Sidekicks mit Dialekt... kann es noch schlimmer kommen? Es kann. Ein hyperkativer Hase und ein hyperaktives Kung Fu Pferd ergänzen die Auswahl an Charakteren, auf die ich hätte verzichten können. Und wer hat ersnthaft gedacht, dass eine so langweilige 08/15 Story mit einem Wild West Setting ziehen würde? Das Drehbuch gibt nicht mehr her als jede beliebige Road Runner Folge. Nur dass dort die Gags eher zünden.

DIE KÜHE SIND LOS ist ein einziges Trauerspiel, und mein Desinteresse dem Setting gegenüber kann dafür nicht der einzige Grund sein. Er wirkt wie der letzte Sargnagel, dessen einzige Daseinsbesrechtigung es war, Disney in seiner Entscheidung zu bestärken, sich von den klassischen Zeichentrickfilmen zu verabschieden. Sehr schade für ein Studio, das noch wenige Jahre zuvor für Qualität und Kreativität stand.