Jennifer's Body

Jennifer's Body ★★★★

Zugegeben, ich hatte meine Bedenken und der Film scheint allgemein sehr zwiespältig aufgenommen zu werden. Megan Fox gibt das sexy Luder, während Amanda Seyfried ihre Freundin durchschnittlichen Aussehens spielt, indem sie eine Brille aufsetzt. Aber JENNIFER'S BODY ist nicht so unangenehm, wie ich dachte, sondern ich mochte die Charaktere sogar. Vielleicht liegt es daran, dass eine Frau Regie geführt hat, aber es geht tatsächlich ebenso um die komplizierte Freundschaft der Mädchen wie um das Vernaschen (höhö) von Jungs. Der Film macht Spaß, ist trotzdem in gewisser Weise feinfühlig, überraschend blutig und die Dialoge sitzen ebenfalls. Dazu kommt ein nicht zu verachtender "2000s Highschool Bonus", dem ich mich nur schwer entziehen kann, weil das genau die Zeit zwischen Abi und Studium für mich war.