Mission: Impossible - Fallout ★★★★

Wie anscheinend für viele ist für mich dieser Teil bisher ebenfalls der beste der Reihe. Allerdings nicht mit sooo großem Abstand... und ich würde ihn nicht unbedingt als größten Action-Meilenstein der letzten Jahre sehen, nachdem ich in mehreren Reviews Vergleiche zu MAD MAX: FURY ROAD oder THE RAID gelesen habe. Dafür sind die (wirklich phantastischen!) Actionszenen dann doch von zu viel Gelaber unterbrochen. Und das meine ich nicht negativ, aber man sollte sich halt schon bewusst sein, dass hier keine Daueraction im Mittelpunkt steht. Es war der erste M:I Film, bei dem ich anfangs ernsthafte Probleme hatte, der Handlung zu folgen. Und auch nach dem Abspann ist mein größer Kritikpunkt noch, dass sie über weite Strecken unnötig verworren ist. Natürlich wollen wir alle überrascht werden, wer als nächstes wen hintergeht, aber irgendwann haben mich die Wendungen sogar kalt gelassen, weil so viele verbaut wurden. Von der Erzählweise her wäre es bestimmt eleganter gegangen. Aber zurück zur Action. Was man hier geboten bekommt, ist absolut sehenswert, egal ob es um Verfolgungsjagden, Prügeleien oder Flug-Stunts geht. Und Tom Cruise macht zrotz seines Alters eine gute Figur dabei, Hut ab! In früheren M:I Teilen hat er mich teilweise weniger überzeugt als hier, und dabei war er damals noch keine 50. Auch die Charaktere mochte ich, wie bereits im letzten Teil - sowohl die altbekannten (was die meisten sind), als auch die neuen. Und das komplette Finale ist äußerst spannend inszeniert. Das alles lässt mich meine Kritik an Teilen der Handlung beiseite wischen. Ich hatte Spaß und freue mich auf eine weitere Fortsetzung!