Patch Town ★★★★

Was für ein zauberhafter Film, damit hatte ich gar nicht gerechnet. PATCH TOWN wirkte auf mich wie ein düsteres Märchen, bei dem es aber auch genug Humor gibt. Die Charaktere sind herrlich überzeichnet, und man schließt sie gleich ins Herz. Sogar die Bösen. Und die Geschichte ist angenehm kreativ.

PATCH TOWN kommt einem richtigen Fantasyfilm von denen, die ich dieses Jahr bisher gesehen habe, am nächsten. Es gibt einen magischen Ort, an dem seltsame Dinge geschehen, und um diesen herum wurden eine Fabrik und eine Stadt für die Arbeiter errichtet. Der Chef der Fabrik regiert in "Patch Town" wie ein Diktator, aber einer seiner Untergebenen beginnt, seinen tristen Alltag zu hinterfragen.

Nur gegen Ende wurde es ein bisschen zu vorhersehbar, das wäre meine einzige Kritik. Einigen ist der Film vielleicht auch zu kitschig und das gelegentliche Gesinge könnte nerven. Aber ich mochte das, und die Schauspieler können zumindest singen (besser als in einem gewissen Slasherfilm, den ich vor kurzem ertragen musste...).

Wenn man sich auf eine Wundertüte einlassen kann, ist PATCH TOWN eine echte Empfehlung.

> Meine FFF 2014 Liste