Snow White and the Seven Dwarfs ★★★

Disney+ sei Dank kann ich einige Zeichentrick-Klassiker nachholen, die ich entweder noch nie komplett gesehen habe oder nur vor Ewigkeiten einmal als Kind. Eine Warnung vorweg: Ich bewerte bloß subjektiv, wie gut ein Film heute für mich funktioniert. Ob er lange vor meiner Geburt bahnbrechend war, fließt nicht mit ein, obwohl ich den größten Respekt davor habe.

SCHNEEWITTCHEN hat mich visuell sehr beeindruckt, weil ich nicht erwartet hatte, dass bereits der erste abendfüllende Disneyfilm so gut aussehen würde. Auch nach heutigen Standards kann er noch mithalten. Bei bestimmten Details, wie dem realistisch verzerrten Brunnenwasser, habe ich mich sogar gefragt, wie das wohl umgesetzt wurde. Immerhin war noch alles Handarbeit und viele Techniken steckten noch in den Kinderschuhen. SCHNEEWITTCHEN bietet darüber hinaus sehr atmosphärische Hintergründe und zeigt bereits eine der großen Stärken der Disney-Zeichner: Die realistischen Bewegungsabläufe. Vor allem die Tiere sind schön animiert.

Was für mich hingegen nicht so gut funktioniert hat, sind die menschlichen Figuren (abgesehen von der überzeugenden bösen Königin). Schneewittchen ist ein naives Dummchen, das nur in einigen Szenen mit den Zwergen mal Charakter zeigen darf. Den Prinz hat es noch schlimmer getroffen, denn er bleibt ein vollkommen langweiliger Statist, der ein bisschen herumträllern und damit das Herz der Prinzessin erobern darf. Fast wirkt es, als sei die Liebesgeschichte nur Beiwerk, während die Zwerge und Waldtiere die eigentlichen Stars sein sollen. Dazu passt auch, dass die Handlung sich insgesamt für mich so angefühlt hat, als hätte Disney zwar auf Dramatik setzen wollen, konnte sich aber noch nicht ganz vom Erbe der vielen lustigen Kurzfilme lösen. Die Szenen im Zwergenhaus wirken wie in die Länge gezogene Comedy-Einlagen, die die eigentliche Handlung pausieren. So ganz hat mir der Erzählfluss noch nicht gepasst.

Und leider gar nicht mein Fall ist die Musik, denn die fand ich schon als Kind sehr anstrengend. Ich weiß... die beteiligten Musiker verstanden natürlich ihr Handwerk. Und SCHNEEWITTCHEN war eines der ersten Musicals, das die Lieder bewusst für die Handlung eingesetzt hat. Aber wenn man kein Fan der Musik der damaligen Zeit ist, hat man es mit diesem Film halt schwer.

Letztendlich bleibt SCHNEEWITTCHEN natürlich zu Recht ein Klassiker, den man gesehen haben sollte. Während er visuell gut gealtert ist, kann ich das für den Rest aber leider nicht sagen, und ziehe dann doch modernere Geschichten mit interessanteren Protagonisten vor, wenn ich die Wahl habe.