Symbol ★★★★½

Ich MUSS diesen Film weiter empfehlen! Seht ihn euch an! Aber was kann ich über ihn schreiben, ohne ihn zu ruinieren? Denn "Symbol" ist eine so überraschende Mischung an Merkwürdigkeiten, dass es schade um jedes kleine Detail wäre, das ich verrate. Am besten sieht man ihn sich ohne Vorwissen an. Ich werde trotzdem versuchen, spoilerfrei ein paar Worte über ihn zu schreiben.

Den Anfang zu beschreiben, könnte schon helfen eine grobe Vorstellung davon zu bekommen, was einen erwartet: Wir sehen, wie ein mexikanischer Wrestler zu einem Kampf aufbricht. Er ist nicht mehr der Jüngste, aber sein kleiner Sohn will ihn unbedingt gewinnen sehen. Schnitt. Ein Japaner wacht in einem weißen Raum auf. Nichts scheint sich darin zu befinden, aber er trägt einen lustigen bunten Pyjama. Was soll er tun? Er stellt fest, dass er dafür sorgen kann, dass bestimmte Objekte in den Raum fallen. Aber kann er sie nutzen, um zu entkommen?

Und hier breche ich auch schon ab. Menschen die entführt und eingesperrt werden, damit man ein fieses Spiel mit ihnen spielen kann, sind inzwischen ein alter Hut. Aber davon sollte man sich nicht abschrecken lassen, denn "Symbol" ist völlig anders! Hier geht es weder um Folter noch um Psychopathen. Die Ausgangssituation lässt sich ein wenig mit "Nothing" vergleichen, dieser kleinen Fantasykomödie, in der zwei Freunde im wahrsten Sinne des Wortes im Nichts landen und dann versuchen, mit dieser seltsamen Situation klar zu kommen. Nur dass Symbol neben seinen (auf Grund des Hauptdarstellers sehr sympathischen) Slapstickeinlagen noch viel hintergründiger ausgefallen ist. Und das fast ohne Dialoge. Dieser Film ist wie ein Spielplatz, auf dem es ständig etwas neues zu entdekcen gibt. Das einzige, was sich meiner Meinung nach ein wenig gezogen hat, ist die Endszene - aber das kann man einem ansonsten kein bisschen langweiligen Film verzeihen.

Wer auch nur einen Funken Interesse an kreativen japanischen Filmen hat, sollte dieses Meisterwerk auf keinen Fall verpassen! In den letzten Jahren haben mich nur wenige Filme so begeistern können. Witzig, phantasievoll, philosophisch und unheimlich sympathisch.

Janina liked this review