The Emperor's New Groove ★★

Die Disney Renaissance war vorbei und das neue Jahrtausend startete für Disney nicht sehr befriedigend. Ursprünglich war EIN KÖNIGREICH FÜR EIN LAMA als episches Musical geplant gewesen, als es direkt nach dem überwältigenden Erfolg von DER KÖNIG DER LÖWEN in Produktion ging. Aber immer wieder wurde das Drehbuch über den Haufen geworfen und Monate der Arbeit landeten im Müll. Irgendwann entschied man sich dann für einen lockeren Buddy-Comedy Stil, der weder sich noch die Welt in der er spielt ernst nimmt. Zwar gab es vorher in ALADDIN und HERCULES auch schon solche Ansätze, aber hier wird es auf die Spitze getrieben. Das bewirkt leider, dass der Film extrem nervt, wenn man mit dem Humor nichts anfangen kann... denn er zieht sich durch jede einzelne Szene.

Ich mochte immerhin Kronk. Er konnte mich als einziger zum Lachen bringen und sein Charakter hatte etwas sehr sympathisches. Kein Wunder, dass ausgerechnet er ein Sequel spendiert bekommen hat (auch wenn ich bezweifle, dass es sehenswert ist).

Ansonsten überzeugte mich nichts wirklich. Die Musik, der Zeichenstil, der Mix aus Moderne und Inka-Kultur... das alles versprüht nicht den Zauber und vor allem den Perfektionismus, den ich von einem "Disney Meisterwerk" erwarte. Gerade nach einem Jahrzehnt ohne große Fehltritte. Die Erwartungen waren hoch und wurden komplett enttäuscht. Knappe 2 Sterne dafür.

Empfehlen kann ich hingegen die Dolumentaion "The Sweatbox", in der aufgerollt wird, wie kompliziert die Entstehung des Films war.