The Requin

The Requin

8. Februshark 2024 Film

Geld ist nicht alles, und THE REQUIN beweist das auf einschläfernde Art und Weise. Mit seinem Budget von 8,5 Millionen $ gehört er bereits zur oberen Liga der Sharksploitation-Filme, was wir nach den zuletzt gesehenen No Budget Experimenten zunächst mit anerkennenden Kommentaren zur Produktionsqualität zur Kenntnis genommen haben. Sobald das schicksalsgebeutelte Pärchen jedoch in ihrem Wasserhotelhüttchen aufs Meer hinaus getrieben wird, war das Budget schon aufgebraucht. Wer den Überlebenskampf Mensch gegen Natur so darstellen möchte, dass man mitfiebert, sollte die Natur nicht so lächerlich aussehen lassen.

Das schlimmere Vergehen ist allerdings, dass der titelgebende Hai die erste Stunde über gar nicht auftaucht. Stattdessen sollen wir mit den beiden dämlich agierenden Unsympathen mitfühlen, bekommen einen tragischen Vorfall aus ihrer Vergangenheit durchgekaut und warten darauf, dass es spannend wird. Auf dem Papier wäre das alles tragisch, aber durch die schlechten Dialoge konnte ich nur darüber lachen. Zugegeben, die Sequenz mit dem Sturm hatte trotz schlechter Effekte Potential. Aber nicht einmal als Survival-Abenteuer funktioniert THE REQUIN, weil die beiden sich denkbar unlogisch verhalten und damit ihre eigene Überlebensgrundlage schneller zerstören, als die Haie sie finden können. Alicia Silverstone ist außer für "War das nicht die aus Clueless?" Kommentare auch für nix gut.

Ach ja, die Haie... wie bereits erwähnt lassen sie sich Zeit. Wenn sie dann auftauchen, geht das erst mal ziemlich unspektakulär von statten. Erst das Finale dreht mit einem Mal gehörigst auf und bietet tatsächlich so etwas wie Spannung, Action und vor allem genug Hai, um das Poster zu rechtfertigen. Nur wer will sich dafür ernsthaft durch den ganzen Rest quälen? Die Zielgruppe für dieses Drehbuch ist mir shleierhaft. THE REQUIN ist als seichtes Drama zu dilettantisch geschrieben und umgesetzt, und als Sharksploitation viel zu öde und über weite Strecken haiarm.

Immerhin konnte ich damit aber für dieses Jahr mein erstes Bingo holen.

Sharksploitation-Checkliste: 10/25

✅ Trick-Sequenz wird mehrfach wiederholt
✅ Wir haben diese Drohne und werden sie benutzen!
✅ Abgetrennte Gliedmaßen
✅ CGI-Hai schwimmt auf die Kamera zu
✅ Hilfe- / Warnrufe werden nicht gehört
✅ Huch, wir sind im Wasser gestrandet
✅ Dieses Wasserfahrzeug ist nun unbrauchbar
✅ "Geh nicht zum Wasser" - Ich gehe zum Wasser. (großzügig ausgelegt)
✅ Beziehungskrise
✅ Angler trinken Bier (Alkohol)

Block or Report