Tron ★★★½

1. Film unseres Videospielfilme Marathons.

In meinem Geburtsjahr wagte Disney dieses Experiment, das auch aus heutiger Sicht noch ziemlich außergewöhnlich ist. In einer Zeit, in der Computer noch keine Selbstverständlichkeit waren, muss TRON erst Recht innovativ gewirkt haben - oder einfach nur komplett bescheuert.

Ein Großteil des Fims spiel tin einem Computer, und alleine schon wegen der Optik lohnt es sich, einen Blick zu riskieren. Mir fällt nichts vom Stil her vergleichbares ein, und TRON ist ein schönes Beispiel dafür, dass man für beeindruckende Effekte nicht nur die richtige Technik braucht, sondern vor allem Kreativität.

Leider hat mich die Handlung weder als Kind noch heute so sehr begeistert wie das Aussehen des Films. Sie ist nicht wirklich schlecht, aber die meisten Figuren wirken ziemlich flach und im Vergleich zu der Welt um sie herum langweilig. Wegen der abstrakten Umgebung ist es mir deshalb oft passiert, dass ich nicht mehr bei ihrem Abenteuer mitgefiebert habe, sondern mich nu noch über die hübschen Bilder gefreut habe. Etwas fehlt also leider zu einem richtig guten Film. Gesehen haben sollte man TRON meiner Meinung nach aber unbedingt, weil er selbst heute noch einzigartig ist. Und das Bit ist niedlich.